Typen 222.30, 223.30

Rohrfedermanometer

Für Höchstdruckanwendungen bis 7.000 bar, Sicherheitsausführung

Ausgewählte Dokumente
Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.

Anwendungen

  • Erhöhte sicherheitstechnische Anforderungen für Personenschutz
  • Mit Gehäuseflüssigkeitsfüllung bei hohen dynamischen Druckbelastungen und Vibrationen (Typ 223.30)
  • Für gasförmige und flüssige, aggressive, nicht hochviskose und nicht kristallisierende Messstoffe, auch in aggressiver Umgebung
  • Prozessindustrie: Chemie, Petrochemie, Kraftwerke, Bergbau, On-/Offshore, Umweltsektor, Maschinenbau und allgemeiner Anlagenbau

Leistungsmerkmale

  • Sicherheitsdruckmessgerät mit bruchsicherer Trennwand nach Anforderungen und Prüfbedingungen gemäß EN 837-1
  • Höchste Lastwechselbeständigkeit und Schockfestigkeit
  • Komplett aus CrNi-Stahl, Messgliedträger, Messglied und Endstück miteinander verschweißt
  • Anzeigebereiche 0 ... 2.500 bis 0 ... 7.000 bar

Beschreibung

Nenngröße in mm
160

Genauigkeitsklasse
1,0

Anzeigebereiche
0 ... 2.500 bar
0 ... 4.000 bar
0 ... 6.000 bar
0 ... 7.000 bar

Druckbelastbarkeit
Ruhebelastung: 3/4 x Skalenendwert
Wechselbelastung: 2/3 x Skalenendwert

Zulässige Temperatur
Umgebung: -40 … +60 °C bei ungefüllten Geräten;
-20 … +60 °C bei Geräten mit Glyzerinfüllung (Typ 223.30)
Messstoff: +200 °C maximal bei ungefüllten Geräten;
+100 °C maximal bei gefüllten Geräten (Typ 223.30)

Temperatureinfluss
Bei Abweichung von der Referenztemperatur (+20 °C) am Messsystem:
max. ±0,4 %/10 K vom jeweiligen Skalenendwert

Schutzart
IP65 nach IEC/EN 60529 

Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.