Typ CPC4000

Industrie-Druckcontroller

Ausgewählte Dokumente
Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.

Anwendungen

  • Öl- und Gasindustrie
  • Industrie (Labor, Werkstatt und Produktion)
  • Transmitter- und Druckmessgeräte-Hersteller
  • Kalibrierservice- und Dienstleistungsbereiche

Besonderheiten

  • Druckbereiche: -1 ... 210 bar (-15 ... 3.045 psi)
  • Regelgeschwindigkeit 10 s
  • Regelstabilität < 0,005 % FS
  • Genauigkeit bis zu 0,02 % IS (IntelliScale)

Beschreibung

Aufbau
Der Industrie-Druckcontroller vom Typ CPC4000 verfügt über einen großen Druckbereich von -1 … 210 bar
(-15 … 3.045 psi). Das Gerät ist wahlweise als Tischgerät oder 19"-Einbausatz erhältlich. Es kann bis zu zwei Referenz-Drucksensoren und ein optionales Barometer zur Anzeige des Luftdrucks aufnehmen oder zum Emulieren von Relativ- bzw. Absolutdruck verwendet werden.

Einsatz
Da der Controller eine Genauigkeit von bis zu 0,02 % IS-50 aufweist und Drücke mit hoher Stabilität regeln kann, ist er besonders für den Einsatz in der Produktion von Transmittern oder als Werks-/Gebrauchsnormal zur Kalibrierung von Druckmessgeräten aller Art geeignet. Das optionale Zubehör zur Vorbeugung gegen Verschmutzung, wie der Koaleszenzfilter sowie das Absperr- und Entlüftungsventil, machen den CPC4000 zu einer idealen Lösung für die Öl- und Gasindustrie.

Funktionalität
Maximaler Bedienkomfort wird durch den Touchscreen und die einfache und intuitive Menüführung erreicht. Weiterhin trägt die Vielfalt der Menüsprachen zur Benutzerfreundlichkeit bei. Das Gerät kann mit bis zu zwei internen Drucksensoren ausgestattet werden und die Bereiche jedes Drucksensors werden vom Kunden innerhalb des zulässigen Bereiches festgelegt.

Je nach Anwendung kann der Bediener zwischen drei Methoden der Sollwertvorgabe auswählen:

  1. Direkte Eingabe des anzuregelnden Druckwertes (Sollwertes) über die Touchscreen-Tastatur.
  2. Definition von Schritten zum Erreichen des gewünschten Druckwertes entweder durch Festlegen fester Druckerhöhungsschritte oder durch Festlegen eines Prozentsatzes des Spannenwertes.
  3. Benutzerdefninerte programmierbare Prüfsequenzen.
Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.