Service

Schauglasanzeiger

Wie funktioniert ein Reflex-Schauglasanzeiger?

Das Prinzip des Reflex-Schauglases besteht in der Reflexion des Außenlichts. In der Gas- oder Dampfphase wird das Licht an den prismatischen Rillen des Schauglases reflektiert, damit eine helle Anzeige erreicht wird. In der Flüssigkeitsphase wird das Licht absorbiert und daher ergibt sich eine dunkle Anzeige des Füllstands.

In welchen Bereichen können transparente Schauglasanzeiger benutzt werden?

Sie sind die geeigneten Messgeräte für Dampfeinsatz über 35 bar, wo Glimmerscheiben eingesetzt werden müssen, um die Schaugläser vor Korrosion durch Dampfkesselwasser zu schützen. Sie können aber auch in zahlreichen weiteren Anwendungen eingesetzt werden, insbesondere zur Beobachtung von Trennschicht oder Flüssigkeitsfarbe. Auch können sie auf ihrer Rückseite mit einer Beleuchtungseinrichtung ausgestattet werden, um damit die Sichtbarkeit zu verbessern.

Was sind die Vorteile von Schauglas in der Füllstandsmesstechnik?

Die Erfassung von Füllständen mit Schauglasanzeigern ist nahezu unabhängig von physikalischen Eigenschaften wie Brechungsindex, Dichte, Leitfähigkeit und Farbe.
Direkte Visualisierung des Messstoffs
Keine Hilfsenergie notwendig
Spezifiziert gemäß verschiedenen Normen und Kundenstandards
Einfache und bekannte Technologie
Robuste Ausführung
Extrem geringer Zertifizierungsaufwand