Typ F1222

Kraftmessdose

ab 0,5 N, Miniatur-Design

Ausgewählte Dokumente
Kontakt Fragen? Finden Sie Ihren Ansprechpartner im WIKA-Vertriebsteam.

Anwendungen der Kraftmessdose

  • Anlagen- und Apparatebau
  • Mess- und Regelungsanlagen
  • Versuchsaufbauten
  • Einpresskraft- und Fügekraftüberwachung

Leistungsmerkmale der Kraftmessdose

  • Messbereiche 0 ... 0,5 N bis 0 ... 5.000 N
  • Einfache Krafteinleitung, einfacher Einbau
  • Kompakte Minatur-Bauform, geringe Einbauhöhe
  • Schutzart IP65
  • Relative Linearitätsabweichung 1 % Fnom

Beschreibung der Kraftmessdose

Die Kraftmessdosen sind speziell für kleine Einbauräume konstruiert, je nach Nennkraft sind sie nur 3 mm bis 7 mm hoch und wiegen 1 g bis 10 g (9 g bis 18 g inklusive Kabel). Sie dienen der Ermittlung der Druckkräfte in vielfältigen Anwendungsbereichen und sind für statische und dynamische Messaufgaben geeignet wie bspw. im Labor und Prüffeld.

Die ballige Kugelkalotte (Lasteinleitungsknopf) ermöglicht eine sehr einfache Krafteinleitung. Die übliche Einbaulage der Kraftmessdose ist horizontal oder vertikal. Die Befestigung erfolgt bspw. durch einen Kleber oder durch Silikon. Der Kraftaufnehmer ist spritzwassergeschützt und arbeitet auch unter schwierigen Einsatzbedingungen zuverlässig.

Diese Kraftsensoren in Miniatur-Design und Schutzart IP65 sind mit Nennlasten von 0,5 N bis 5 kN lieferbar. Gefertigt werden die Kraftmessdosen aus Edelstahl, ein elektrischer Anschluss ist optional verfügbar. Messbereiche von 0 ... 0,5 N bis 0 ... 5.000 N sind möglich.

Die Kraftmessdosen der Baureihe F1222 werden unter anderem in Verpackungsmaschinen verwendet. Beispiele hierfür ist das Verpacken von Medikamenten in der Pharmaindustrie. In diesem Anwendungsfall müssen Kräfte exakt gesteuert und gemessen werden. Zahlreiche Herausforderungen an die Kraftmessung, wie z. B. strenge Hygienevorschriften, hohe Temperaturen und hoher Durchsatz, sind zu berücksichtigen. Die Kraftmessdosen vom Typ F1222 erfüllen alle relevanten Herausforderungen.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Füge- und Prüftechnik. Hierbei werden Kraftaufnehmer dieser Baureihe beispielsweise zur Messung von Greifkräften verwendet.

Hinweis
Um Überlastung zu vermeiden, ist es vorteilhaft die Kraftmessdose während der Montage elektrisch anzuschließen und den Messwert zu überwachen. Bei der Montage sollte auf eine ebene, geschliffene und ausreichend harte Auflagefläche geachtet werden. Die Krafteinleitung erfolgt axial und rechtwinklig auf die Kugelkalotte.

Optionen

  • Integrierte Überlastsicherung
  • Hochtemperaturausführung mit erweitertem
    Nenntemperaturbereich
  • Kabelmessverstärker mit Ausgang 4 ... 20 mA oder 0 ... 10 V
  • Andere Kabellängen
Kraftmessdose, Typ F1222

Kraftmessdose, Typ F1222

  • Kraftmessdose, Typ F1222
Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.