Prüfstandsbau für kundenspezifische Prüf- und Kalibrieranlagen

Drucksensoren können in unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt werden. Sie müssen somit auch unter schwankenden Umgebungs- und Messbedingungen verlässliche Messwerte liefern. Um dies sicherzustellen, wird die Kennlinie von Drucksensoren unter dem Einfluss unterschiedlicher Temperaturen ermittelt. Anhand der Messergebnisse kann die Kennlinie kompensiert werden.

WIKA bietet folgende kundenspezifische Komplettsysteme für die Serienproduktion von Drucksensoren an:

  • Inline-Kalibrieranlagen sowie Inline-Kompensationsanlagen für Drucksensoren
  • Batch-Testsysteme für Drucksensoren
  • 19“-Kalibrierracks für Drucksensoren
  • Quadregulator und Flaschendruckcontroller für Drucksensoren

Die Komplettlösungen sind in den unterschiedlichsten Automatisierungsgraden inkl. Temperiertechnik, Werkstückträgertransportsystem, Aufnahmevorrichtungen sowie elektrischen und druckseitigen Kontaktierungen erhältlich. Im Vordergrund steht das präzise Zusammenspiel von Messtechnik, Prüfanlagenmechanik und Steuerungskomponenten. Außerdem können die eigentlichen Prüf- und Abgleichprozesse auch mit Montage- und Beschriftungsprozessen kombiniert werden. Aufgrund der Tatsache, dass wir derartige Anlagen in der eigenen Serienproduktion einsetzen, liefert WIKA Produktionsanlagen mit praxiserprobter Funktionssicherheit.

Inline-Kalibrieranlagen sowie Inline-Kompensationsanlagen


Vollautomatische Abgleich- und Temperaturkompensationsanlagen für die Serienproduktion von Drucksensoren werden in unserem Prüfstandsbau anwenderspezifisch konzeptioniert. Hierbei steht ein wirtschaftliches Gesamtkonzept basierend auf Ihren individuellen Anforderungen im Vordergrund.

Be- und Entladestationen können vollautomatisch ausgeführt werden, um die Integrierbarkeit der Anlagen auch in bereits bestehende Fertigungslinien zu ermöglichen. Die Temperierung erfolgt anhand mehrerer verketteter Temperaturschränke in Temperaturbereichen zwischen -40°C … +140°C. Hierbei durchlaufen die Prüflinge die Temperierzonen auf Werkstückträgern und werden in der Abgleichstation druckseitig sowie elektrisch automatisch kontaktiert.


Unter Verwendung automatischer Wechselsysteme können auch unterschiedliche Varianten hinsichtlich der elektrischen und druckseitigen Kontaktierung gefertigt werden. Die Druckerzeugung erfolgt durch Präzisionsdruckregler der CPC-Serie aus eigenem Haus. Diese können sowohl Nieder- als auch Hochdrücke bis 1.600 bar in wenigen Sekunden präzise regeln und so auch kurze Taktzeiten realisieren.

Die Anlagensteuerung und Auswerteelektronik erlaubt außerdem die Einbindung einer kundenseitigen Abgleichsoftware. Zudem ist es möglich mehrere Stationen miteinander zu verketten oder Laserbeschriftungs- sowie Montageprozesse zu integrieren.

Batch-Testsysteme

Bei größerer Varianz der Prüflinge und gleichzeitig geringeren Stückzahlen bieten Batch-Testsysteme maximale Flexibilität. Typischerweise treten diese bei Industriedrucksensoren oder Prozesstransmittern auf. Es können bis zu 200 Prüflinge druckseitig und elektrisch auf den individuellen Prüflingsaufnahmen kontaktiert und im Anschluss auf dem Werkstückträgerwürfel in den Temperierofen eingefahren werden.

Klassische Abgleichtemperaturen liegen zwischen -40°C und +140 °C. Die Druckerzeugung erfolgt mit Präzisionsdruckreglern mit hoher Regelstabilität und Messgenauigkeiten von bis zu 0,008% aus eigenem Haus.

Die Ablaufsteuerung und automatische Ventiltechnik ermöglicht außerdem eine unabhängige Prüfdruckbeaufschlagung der unterschiedlichen Prüflingsaufnahmen und bietet somit maximale Flexibilität und minimalste Rüstzeiten.

Zudem kann eine kundenseitige Abgleichsoftware in die Anlagensteuerung eingebunden werden.

 19"-Kalibrierracks

Prüf- und Kalibrierracks für Drucksensoren können individuell von unserem Prüfstandsbau konzeptioniert werden. Hierbei integrieren wir unsere Präzisionsdruckregler mit einer Regelgenauigkeit von bis zu 0,008% FS aus eigenem Haus und greifen auf bewährte Komponenten z. B. aus der Ventiltechnik zurück.

Die Racks können in Druckbereichen bis 700 bar pneumatisch und 1.600 bar hydraulisch mit folgenden Komponenten ausgerüstet werden:

  • Präzisionsdruckregler der CPC-Serie
  • Armaturentafeln zur Arbeitsdruckeinstellung
  • Elektroeinschübe für die Signalverarbeitung mit Digitalmultimeter 
  • PC-Auswerteeinheit mit WIKA-Cal für die automatische Erstellung von Zeugnissen
  • Druck- und Vakuumerzeugung mit Druckufterhöhern sowie elektrischen Vakuumpumpen

Quadregulator sowie Flaschendruckcontroller

Quadcontroller und Flaschendruckcontroller ermöglichen ein schnelles und präzises Regeln von Drücken in großvolumigen Prüfkammern. Für die Realisierung kürzester Taktzeiten wird der Prüfdruck in bis zu vier Prüfkammern vorgehalten.

Mittels spezieller Ventiltechnik mit hoher Strömungsgeschwindigkeit wird dieser auf die Prüflinge beaufschlagt und eingeregelt. Hierbei können Drücke bis 400 bar pneumatisch mit hohen Genauigkeiten von bis zu 0,01% IS 50 geregelt werden.

Die Systeme können außerdem mit Druck- und Vakuumerzeugung, Drucklufterhöhern sowie mit elektrischen Vakuumpumpen ausgestattet werden.

Kontakt

Wir unterstützen Sie gerne bei der Beratung und Konzeption Ihrer individuellen Kalibrieranlage. Kontaktieren Sie uns einfach.

Merkzettel - Dokumente (0)

Zur Zeit befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel. Sie können alle Dokumente aus dem Bereich Download zu Ihrem Merkzettel hinzufügen. Wählen Sie hierzu die gewünschte Sprache über das Flaggensymbol.

Die maximale Anzahl von 20 Einträgen wurde erreicht.

Um Ihren Downloadlink per E-Mail zu erhalten, tragen Sie hier Ihre Adresse ein:

Die E-Mail-Adresse hat ein falsches Format.

  • 0